Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 

Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr St. Wendel


Wir als ihre Feuerwehr in der schönen Kreisstadt St.Wendel freuen uns über ihren Besuch und hoffen, diese Seiten werden Ihnen einen umfassenden Ein- bzw. Überblick über die Hilfsorganisation Feuerwehr geben.

 

Sollten Sie Fragen an uns haben, so klicken Sie bitte auf -Kontakt-.

 

 

Infos, Tipps und Hilfestellungen unter "Informatives"

 

 

 

 


Übung nacht den Meister! Zug 1 übt den Ernstfall




Quelle: Simon Dörrenbächer

"Wohnhausbrand mit Menschenrettung" lautete das Stichwort für die Übung am vergangenen Montag. Dass es sich nicht um einen realen Brand handelte, war von außen nicht direkt erkennbar: Dichte Rauschwaden drangen beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte aus der Hauseingangstür eines dreigeschossigen Wohngebäudes, ein Fußgänger hatte die Feuerwehr alarmiert. Laut Informationen der Leitstelle befanden sich zu diesem Zeitpunkt womöglich noch drei Personen im Gebäude, welche dort wohnhaft sind.

 

In Anbetracht dieses Szenarios ordnete der Einheitenführer des ersteintreffenden Löschfahrzeugs umgehend ein Vorgehen in das Gebäude unter schwerem Atemschutz an, um ggf. noch im Gebäude befindliche Personen zu retten und den Brandherd zu lokalisieren. Nachdem letzteres rasch gelang und mit einem Löschangriff im Erdgeschoss begonnen wurde, setzte ein zweiter Trupp unter Atemschutz die Personensuche fort und wurde im 1. Obergeschoss fündig. Hier hatte sich eine Familie samt Kind vor den giftigen Rauchgasen in Sicherheit gebracht und musste nun von den Rettern ins Freie gebracht werden. Hierzu wurde der Trupp durch die bereits in Stellung gebrachte Drehleiter unterstützt, sodass die Mutter samt Kind schnell gerettet und ins Freie verbracht worden konnte.

 

Schließlich führte eine angenommene Durchzündung im Erdgeschoss zu einem Übergreifen der Flammen auf das in Holzbauweise ausgeführte Treppenhaus, das nach kurzer Zeit unter der Brandlast nachgab und einstürzte, so dass der Rückzugsweg für den zweiten Trupp abgeschnitten war. Hier war schnelles Handeln gefragt: Eine neue Löschwasserversorgung wurde von außen durch das Fenster zugeführt und sowohl die noch im Gebäude befindliche Person als auch die beiden Feuerwehrangehörigen konnten sich über die Drehleiter und eine in Stellung gebrachte Steckleiter ins Freie retten. Schließlich konnte auch das Feuer im Erdgeschoss bekämpft werden, so dass nach ca. einer Stunde „Feuer aus“ gemeldet wurde.

 

Schwerpunkt der Übung waren das Vorgehen bei starker Verrauchung inkl. Personensuche, die Anleiterbereitschaft für den in höheren Stockwerken eingesetzten Trupp sowie das richtige Verhalten bei einer schlagartigen Veränderung der Lage. Denn auch in realen Einsätzen ist es leider schon vorgekommen, dass eine zunächst scheinbar harmlose Situation plötzlich gefährlich wird. Darum muss eine solche Lageänderung einkalkuliert und dann sofort und richtig reagiert werden. /sd


Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Bliesen




Quelle: Dirk Schäfer

Bliesen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde das neue Löschfahrzeug 10 (LF10) dem Löschbezirk Bliesen offiziell übergeben.

 

Neben Bürgermeister Peter Klär, dem Chef der St.Wendeler Wehr, waren zahlreiche Gäste, unter ihnen Landrat Udo Recktenwald, Brandinspekteur Dirk Schmidt, Wehrführer Rüdiger Cullmann , Vertreter aus Kommunalpolitik, befreundeten Feuerwehren und der Bevölkerung der Einladung von Löschbezirksführer Swen Gordner gefolgt.

 

Pfarrer Markus Bremges segnete das neue Fahrzeug und wünschte allzeit unfallfreie Fahrt.

Die Kosten belaufen sich auf rund 220.000 €.

 

Das Fahrzeug ersetzt ein LF 16-TS. Dieses wird nun zu einem Gerätewagen mit Schwerpunkt Wasser- und Höhenrettungumfunktioniert.

 

Ausgesondert wird ein Ford Transit aus dem Jahre 1981.

 

Hier einige Details:

 

Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1226 F
Radstand: 3610 mm
Zul. Gesamtgewicht: 13 500 kg
BxHxT: 2,50 x 3,10 x 7,0 m

Aufbauhersteller: Fa. Schlingmann

Ausstattungen:

- Motoranbaugenerator 8 kW
- Rückfahrkamera
- LED-Umfeldbeleuchtung
- Lichtmast
- Hygienewand
- Schiebleiter
- Schlingmann S2000 (FPN 10-2000)
- Löschwasserbehälter 1200 l mit freiem Einlauf
- Dachkasten mit Steckleiter
- eingeschobene Tragkraftspritze
- Motorsäge
- TH VU Grundausstattung inkl. Säbelsäge
- Schnellangriffsverteiler + C-Schnellangriff
- Spineboard
- Stativ mit Strahler
- 4 Atemschutzgeräte
- Tauchpumpe

 

Dirk Schäfer
Pressesprecher Feuerwehr St.Wendel


27.06.17 Feuer in Wohnhaus! Zug 1 unterstützt Kollegen aus Oberthal

Steinberg/D.. Einen Brand in einem Zweifamilienhaus im Oberthaler Ortsteil Steinberg/D. wurde der Le[mehr]

 ...

26.06.17 PKW brennt auf B41! Feuerwehr im Einsatz

Niederlinxweiler. Um 15:39 Uhr am heutigen Montag wurde er Löschbezirk Niederlinxweiler zu einem [mehr]

 ...

23.06.17 Sommergewitter über der Kreisstadt! Wehren im Dauereinsatz

St. Wendel. Am heutigen Donnerstag wurde durch den Deutschen Wetterdienst frühzeitig über eventuel[mehr]

 ...

18.06.17 Neues Löschfahrzeug für Bliesen

Bliesen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde das neue Löschfahrzeug 10 (LF10) dem Löschbezirk Bliesen [mehr]

 ...

07.06.17 Kleine Schlechtwetterzellen mit Starkregen, Hagel und Sturmböen! Einsatz für den Zug 6

Landkreis St. Wendel. Kleine Schlechtwetterzellen mit Starkregen, Hagel und Sturmböen durchzogen[mehr]

 ...

06.06.17 Schwerer Unfall stellt Retter auf die Probe

Bei unserer wöchentlichen Ausbildung wurde am Montag für eine Einsatzübung folgendes Übungsszenario [mehr]

 ...

02.06.17 Erneut Waldbrand in Bliesen

Bliesen. Erneut wurde der Leitstelle am heutigen Freitag, um 09:00 Uhr, ein Waldbrand in der Ver[mehr]

 ...
News 1 bis 7 von 79
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>